Warum die meisten Unfälle bei Dämmerung oder Dunkelheit passieren

unfall bei nacht unfälle bei dämmerung

Warum die meisten Unfälle bei Dämmerung oder Dunkelheit passieren

 

Nachts schlafen wir doch!
Da ist doch weniger Verkehr auf der Straße!

Damit hatten auch wir nicht gerechnet. Dass bei Dämmerung und Dunkelheit deutlich mehr Unfälle passieren. Und vor allem auch, dass es in dieser Zeit die meisten Unfälle mit tragischem Ausgang gibt.

Nachts ist deutlich weniger Verkehr. Auch Fußgänger und Radfahrer sind im Vergleich zu Tageszeiten nur ausnahmsweise unterwegs. Schüler und kleinere Kinder sind nachts eigentlich gar nicht mehr unterwegs. Selbst wenn es mal vorkommt, sind sie in Begleitung eines Erwachsenen.

Deswegen hatten wir erwartet, dass aufgrund der geringeren Verkehrsdichte Nachts einfach weniger Unfälle passieren sollten.

Das ist falsch!

 

Unfälle bei Dämmerung oder Dunkelheit unfall bei nacht unfälle bei dämmerung

 

„Nachts schlafen wir doch“ gilt immer seltener

Das Verkehrsaufkommen am frühen Abend, nachts und im Morgengrauen nimmt durch veränderte Arbeits- und Freizeitgewohnheiten beständig zu. Entsprechend gilt die klassische Vorstellung „Nachts schlafen wir doch“ immer weniger für unsere Gesellschaft.

Dunkelheit und Dämmerung sind wichtige, oft unterschätzte Faktoren bei Verkehrsunfällen. Leider erreignen sich bei Dunkelheit und Dämmerung mehr Unfälle als nach der Verkehrsdichte zu erwarten wäre.

 

Wer ist bei Dunkelheit gefährdet?

Speziell schwache und ungeschützte Verkehrsteilnehmer wie beispielsweise Fußgänger, Radfahrer, aber auch Moped- und Motorradfahrer sind bei Nacht aufgrund ihrer schlechteren Erkennbarkeit gegenüber Autos stärker gefährdet. Deshalb werden unverhältnismäßig viele Menschen bei Unfällen in der Dunkelheit getötet, sagt die Statistik.

Dramatisch ist es vor allem bei Unfällen mit Fußgängern: hier hat die Dunkelheit einen signifikanten Einfluss auf Anzahl und Schwere der Unfälle. Die Unfallschwere für Fußgänger ist bei Dunkelheit auf Stadtstraßen laut Statistik 2.4 mal, auf Landstraßen 3.0 mal höher als bei Tageslicht.

Weniger überraschend sicherlich, dass nahezu 90 Prozent der tödlichen Unfälle mit Fußgängern innerorts zu verzeichnen waren, wobei jedoch etwa ein Drittel der nächtlich Getöteten außerorts registriert worden sind.

„Während bei Tage etwa 25 Getötete/ 1.000 Unfälle zu verzeichnen sind, steigt diese Zahl bei Nacht auf über 70.
Hautzinger/Tassaux ermittelten für Fußgänger nachts ein dreifach höheres Unfallrisiko gegenüber der Verkehrsteilnahme bei Helligkeit.“

Quelle: Deutscher Verkehrssicherheitsrat

 

Wann passieren die meisten Unfälle bei Dämmerung oder Dunkelheit?

Unfallschwerpunkte sind erwartungsgemäß die dunklen Herbst- und Wintermonate.

DRadfahrer mit reflektiver Kleidung verhindert Unfälle bei Dämmerung und Dunkelheities aufgrund der längeren Dunkelzeiten (beispielsweise im Winter von 17:30 Uhr bis 7:30 Uhr). Entsprechend finden über 50 Prozent der Unfälle im Dezember bei Dunkelheit oder bei Nacht statt.

In den Sommermonaten sinkt die Unfallrate bei Nacht auf ca 12 Prozent.

Extreme Schwankungen gibt es auch an den Wochentagen. Vor allem am Wochenende finden überdurchschnittlich viele Unfälle mit Fahrrädern und Fußgängern bei Nacht statt.

 

Damit stellt sich die berechtigte Frage: Geschehen Unfälle während der Dunkelheit oder wegen der Dunkelheit?

Dies muss nicht automatisch identisch sein. Unfälle die während der Dunkelheit entstehen, können zum Beispiel darauf zurückgeführt werden, dass die Verkehrsteilnehmer nicht ausreichend vorsichtig sind. Zum Beispiel wegen unangepasster Geschwindigkeit, Müdigkeit, etc.

Geschehen Unfälle jedoch wegen der Dunkelheit, hat dies etwas mit Sichtbarkeit, Erkennbarkeit zu tun. Beziehungsweise bei Autos oder Fahrzeugen mit der Lichtanlage, usw.

 

Was auch immer die Gründe sind: die Dunkelheit erhöht signifikant das Risiko von Verkehrsunfällen mit tragischem Ausgang.

Eine verbesserte Sichtbarkeit ist immer die richtige Antwort.

Für Fußgänger und Radfahrer gilt: reflektierende Kleidung kann dazu beitragen Unfälle zu verhindern.

Wie eine Warnweste dir 1 Sekunde frühere Sichtbarkeit gibt und warum dies dein Leben retten kann, findest du hier.

 


Weitere Themen zu der Informationsreihe Unfälle bei Dämmerung oder Dunkelheit

Fußgänger sind bei Nacht in Gefahr: 3x mehr tödliche Unfälle als bei Tag!

Warum sind Radfahrer bei Nacht besonders unfallgefährdet?

 

 

 

Erschreckend! So sieht man ein Fahrrad bei Dunkelheit

Sichtbarkeit Fahrrad, Radfahrer bei Nacht mit reflektierender Weste und ohne Sicherheitsweste

Lebensgefahr: Ohne Warnweste Fahrrad

 

Dies ist die Hauptgefahr eines Radfahrers bei Dunkelheit

Die Sichtbarkeit des Radfahrers ist fast Null. Trotz Fahrradlicht, Reflektoren und Rückleuchte. Und da gehört nicht mal Regen und Nebel dazu.

Nähert sich nun ein Auto mit hoher Geschwindigkeit, wird es für den Fahrradfahrer sehr gefährlich.

Sehr aufmerksame Autofahrer werden das Fahrrad bei ca. 50 m erkennen. Weniger aufmerksame und übermüdete Autofahrer, werden das Rad erst bei ca 10-20 m erkennen. Beide Entfernungen sind viel zu kurz um sicher abzubremsen. Denn ein Auto legt bei 100 km/h über 27 m in einer Sekunde zurück. Selbst bei vorsichtigen 80 km/h sind es immer noch über 22 m in einer Sekunde.

Das Auto kann nur noch im letzten Augenblick ausweichen.

Was jedoch wenn Gegenverkehr da ist und der Gegenverkehr blendet?

Oder der Fahrer abgelenkt ist, übermüdet ist oder auf das Handy schaut?

 

Warnweste Fahrrad Sichtbarkeit bei Nacht mit Rücklicht ohne Sicherheitsweste, Reflektorweste, Hinweisweste, Fahrradweste
Radfahrer mit Rücklicht und Helm und Reflektoren. Dies ist lebensgefährlich!

 

 

Warnweste Fahrrad: 200 m Sichtbarkeit!

Betrachtet man das Foto von unten, ist es offensichtlich:

„Zwei Fahrradfahrer mit der Warnweste Fahrrad (reflektierende Leuchtweste, Sicherheitsweste) sind deutlich sicherer als die beiden anderen“!

Die reflektierenden Warnweste Fahrrad zeigen beeindruckend, was moderne, hochrelektive Kleidung (beispielsweise Reflektionskleidung, Reflektionswesten) oder Sicherheitsaccessoires im Straßenverkehr bedeuten. Die Reflektion des Kamerablitz ist vergleichbar mit den Scheinwerfern eines Autos.

 

Warnweste Fahrrad Sichtbarkeit Fahrrad Radfahrer bei Nacht
Fotoaufnahme Fahrradfahrer bei Nacht mit Blitzlicht mit Fahrrad Warnweste (Reflektionskleidung)

 

Übersehen zu werden ist eine der Hauptgefahren für Radfahrer. Rechnet man abgelenkte Autofahrer (Handy, Radio, Musik, quengelnde Kinder) oder übermüdete Fahrer hinzu, steigt die Gefahr ins unermessliche.

Von hinten überfahren oder angefahren zu werden ist die Hauptangst von Radfahrern. Es ist ein Unfall, den wir kaum vermeiden können. Wir verlassen uns darauf, dass uns Autofahrer mit genügend Abstand an uns vorbeifahren. Aber dafür muss uns der Autofahrer aber sehen können.

 

Warnweste Fahrrad: Selbsterklärend was zu tun ist, wenn einem das eigene Leben und das seiner Lieben wertvoll ist.

Helle Kleidung kann dabei helfen, sich mit dem Fahrrad sichtbarer zu machen. Dies reicht jedoch für den Straßenverkehr nicht aus. Deutlich effektiver sind bspw. reflektierende Kleidungsstücke, die rundum am Körper getragen werden sollten. Spezielle Accessoires für Radfahrer, wie zum Beispiel Fahrrad Warnwesten, erhöhen die Sichtbarkeit von Fußgängern und Radfahrern auf bis zu 250 Meter.

Dies ist besonders wichtig für Pendler, die entsprechend früh mit dem Fahrrad oder zu Fuß raus müssen. Aber auch für Schüler die bei Dunkelheit oder schlechter Sichtbarkeit zur Schule oder zum Sport mit dem Rad fahren.

Auch wenn es selbstverständlich sein sollte: Für Radfahrer ist die richtige Beleuchtung des Fahrrads eine Top Priorität. Dazu gehört als Minimum ein weißer Frontscheinwerfer und ein rotes Rücklicht. Zusätzlich sollte ein weißer Reflektor vorne, ein roter Reflektor – Großrückstrahler sowie ein kleiner roter Rückstrahler hinten am Fahrrad angebracht sein. Laut der Straßenverkehrsordnung sind vorne und hinten leuchtende, gelbe Rückstrahler an beiden Pedalen verpflichtend. Damit ein Fahrrad von der Seite sichtbar ist, sind mindestens zwei um 180 Grad versetzte gelbe Speichen Reflektoren für jedes Rad verpflichtend.

Weitere Informationen zum Thema „Sichtbarkeit im Straßenverkehr“ und Warnweste Fahrrad gibt es überdies auch bei der Polizei.

 

Warnweste Fahrrad: #seiSicher.  #seiSichtbar.

Sichtbarkeit ist Sicherheit. Wir empfehlen die ReflectYo. Sicherheitsprodukte für Fahrradfahrer. Diese gibt es als hoch reflektive Weste mit LED Beleuchtung und als LED Jacken.