Fahrrad Warnweste mit bis zu 200m Sichtbarkeit

Warnweste blau Sicherheitsweste blau Dunkelheit Rückseite

In diesem Post von dem ReflectYo Wissenscenter geht es um das Thema Fahrrad Warnweste. Eine Warnweste ist ein wahrer Muss für jeden Fahrradfahrer. Egal ob bei Nacht oder bei Tag, man ist einfach viel sichtbarer. Bei ReflectYo arbeiten wir hart daran unseren Fahrrad Warnwesten einen sportlichen Look zu verpassen und immer mehr von dem klassischen “Bauarbeiter Design” abzuweichen. Weil selbst zu einem alten Fahrrad passt eine alte Warnweste nicht. 

Zurzeit bieten wir zwei verschiedene Fahrrad Warnwesten an:

Fahrrad Warnweste „X“

Fahrrad Warnweste „Y“

 Reflektorweste Bodyreflektor Kreuzgurt Warnweste neon hinten  fahrrad warnweste

✅ Sichtbar bei Tag und bei Nacht

✅ Waschbar

✅ Anpassbar

✅ X Design

✅ Sichtbar bei Tag und bei Nacht

✅ Waschbar

✅ Anpassbar

✅ Y Design

 16,99 €  19,99 €
JETZT  KAUFEN JETZT KAUFEN

Unsere Warnwesten machen den Fahrradfahrer auf 250 m sichtbar. Im Vergleich:

    • Blaue Kleidung: 18 m
    • Rote Kleidung: 24 m
    • Gelbe Kleidung: 37 m
    • Weisse Kleidung: 55 m
  • ReflectYo Fahrrad Warnweste: 250 m

Die meisten Fahrradfahrer fahren auf der Strasse. D.h. die Hauptgefahr ist übersehen zu werden von anderen Autos.

Vorteile einer Fahrrad Warnweste von ReflectYo

  • Stylish: Wir bieten unsere Fahrrad Sicherheitswesten in drei Farben an → Neon-Grün, Leuchtend Blau und Rosa. Da ist für jeden Farbgeschmack etwas dabei.
  • Waschbar: Du bist beim Radeln mal gestürzt oder hast sonstwie einen kleinen Fleck auf der Fahrrad Warnweste verursacht? Kein Problem! Ab in die Waschmaschine und deine Fahrrad Warnweste ist neu.
  • Sehr gut sichtbar: Unsere Sicherheitswesten sind auf über 250 m für ein Auto sichtbar. Im Vergleich, normale blaue Kleidung wird von einem Auto nur auf einen Abstand von zirka 18 m wahrgenommen.
  • Anpassbar: Bei ReflectYo ist uns bewusst dass jeder Körperbau anders ist. Deshalb haben wir ein 3D Anpassungs-System eingebaut. Dies funktioniert über 4 Schnallen wo die Höhe und Breite der Warnweste an Taille und Schultern eingestellt werden können.
  • Einfach zum Mitnehmen: Das geringe Gewicht und die praktische Verarbeitung unserer Sicherheitswesten ermöglicht einen einfachen Transport. Sie passen somit in jeden Rucksack!

Zusätzlich zur Fahrrad Warnweste: Dies trägt zu deiner Sicherheit bei!

  • Keine Musik: Es ist äußerst wichtig zu hören was um dich herum passiert, wenn du radelst.
  • Lieber ruhige Strassen: Vermeiden Sie Strassen mit sehr viel Verkehr. Denken Sie daran, umso mehr Autos umso höher ist Ihr Risko in einem Unfall verwickelt zu werden.
  • Nicht nur auf der Seitenspur: Vor allem beim Abbiegen ist ein Fahrrad Fahrer viel sicherer wenn er in der Mitte der Spur fährt, im Vergleich zum Straßenrand. So kann man nicht übersehen und „eingequetscht“ werden.
  • Autofahrer sind keine Hellseher: Zeig immer mit einem Arm in welche Richtung du gerade abbiegen willst. Dies stellt sicher, das Autos hinter dir ein bisschen abbremsen und wissen in welche Richtung du dich bewegst. Missverständnisse dieser Art sind oft die Ursache von Unfällen in der Stadt.

Die aktuellen Fahrrad Warnwesten von ReflectYo finden sie hier.

Was ist bei einer Warnweste Fahrrad zu beachten

Bei dem Kauf einer Fahrrad Warnweste sollte man ein paar Dinge beachten. Eine gute Sicherheitsweste muss die folgenden Kriterien bestehen:

  • Elastisch: Eine Fahrrad Warnweste muss elastisch sein damit Sie sich gut an unseren Körper anpassen kann. Im Sommer zum Beispiel muss sie auf ein TShirt passen während im Winter eine dicke Jacke noch drunter kommt.
  • Verstellbar: Eine gute Sicherheitsweste muss in die Höhe und in die Breite verstellbar sein. Der Grund dafür ist dass wenn sie nicht gut auf dem Körper sitzt, kann dass Tragen während dem Fahrradfahren ziemlich unangenehm werden. Nichts ist schlimmer als eine Fahrrad Warnweste, die laufend verrutscht.
  • Wasserfest: Obwohl Radel Touren normalerweise bei regnerischem Wetter verschoben werden, sind wir alle schon einmal von einem Regenschauer überrascht worden. Deshalb ist es sehr wichtig sich eine wasserfeste Fahrrad Warnweste zu besorgen. Übrigens, minderwertige Sicherheitswesten verbleichen und verlieren ihre reflektierende Fähigkeit, wenn sie auch nur ein bisschen nass werden.
  • Design: Sicherheit ist wichtig, dass wissen wir alle. Jedoch damit wir uns in unserer neu erworbenen Warnweste auch wohl fühlen, sollten wir idealerweise nicht wie ein Bauarbeiter aussehen wenn wir Sie zum Radeln tragen. Dieser Aspekt ist vor allem wichtig wenn die Sicherheitsweste für unsere Kinder ist, da die normalerweise besonders wählerisch sind und unbedingt “cool” aussehen wollen.
  • Tag + Nacht: Eine gute Sicherheitsweste muss Abends aber auch am Tag den Radler sichtbarer machen. Mehr über das Thema haben wir hier geschrieben.
  • Gutes Reflektorband: Minderwertige Sicherheitswesten, die aus billigem Stoff hergestellt werden können nicht nur schädlich für die Haut sein, sondern sogar auch im Winter gefrieren oder im Sommer bleichen!

Tipps zur Pflege einer Fahrrad Warnweste

    • Nicht bügeln: Wenn mann eine Sicherheitsweste bügelt verliert die ihre reflektierenden Fähigkeiten.
  • Nicht zu oft waschen: Eine Warnweste hat eine Lebenszeit von 35-40 Waschgängen. Dass heißt wenn sie einmal im Monat gewaschen wird,  sollte mann nach ca. 3 Jahren sich überlegen eine neue zu kaufen.
  • Nicht überhitzen, nicht im Trockner trocken: Nach dem Waschen sollte ihre Fahrrad Warnweste idealerweise an der frischen Luft getrocknet werden. Da die Hitze von einem Trockner die reflektive Beschichtung beschädigen kann.

Weitere Tipps zur Sicherheit finden sie in unserem Wissenscenter.

Warum sind Radfahrer bei Nacht besonders gefährdet?

Spaziergänger Fussgänger ohne Sicherheitsweste, Warnweste in der Nacht

Warum sind Radfahrer bei Nacht besonders gefährdet?

 

Radfahrer sind bei Nacht besonders gefährdet

Radfahrer und Fußgänger haben ein Problem gemeinsam. Sie sind beide „ungeschützte“ Verkehrsteilnehmer und sind bei Dunkelheit oder Regen allgemein nur sehr schlecht sichtbar.

Die schlechte Erkennbarkeit von Fahrrädern ist das Risiko Nr. 1. Die viel zu geringe Erkennbarkeit der Fahrradfahrer, ist das Risko Nr. 2. Kombiniert man diese Risiken mit Nässe, Dämmerung, Nacht oder Nebel, steigt das Risiko einen schweren Verkehrsunfall zu haben, exponentiell.

Eine blinkende LED- Leuchte könnte speziell die Erkennbarkeit schwächerer Verkehrsteilnehmer erhöhen. Fahrradfahrer schenken retroreflektierenden Materialien, Reflektorbändern, Warnwesten nach wie vor zu wenig Aufmerksamkeit.

 

Warum sind Radfahrer bei Nacht besonders gefährdet

Radfahrer müssen ein Gefahren Bewusstsein entwickeln, dass Autofahrer mit einbezieht

Natürlich ist der Autofahrer für die Art und Weise wie er fährt verantwortlich und in die Pflicht zu nehmen. Diese Erkenntnis hilft jedoch nach einem Unfall, nicht wesentlich weiter. Vorbeugen und Selbstschutz sind immer noch sehr gute Garanten für heile Knochen.

Radfahrer müssen sich bewusst sein, dass es leider viele Fahrzeugfahrer gibt, die einen Fahrradfahrer erst zu spät erkennen. Sie sehen einen Fahrradfahrer nicht, weil sie mit einer verschmutzten oder beschlagenen Windschutzscheibe unterwegs sind. Weiterhin kann es sein, dass ein Autofahrer durch eine nasse, nicht völlig enteiste oder zerkratzten Schutzscheibe nicht wirklich viel sieht.

Wenn man zusätzlich bedenkt, dass Fahrzeuge oft mit einer nicht angepassten Geschwindigkeit fahren. Oder dass die Autofahrer von Begleitern, der Umwelt oder dem Musikprogramm abgelenkt sind, versteht man die volle Bandweite des eigenen Risikos.

Zur gleichen Zeit gibt es Verkehrsteilnehmer, deren Aufmerksamkeit durch Alkohol, Medikamente oder Übermüdung deutlich reduziert ist, während sie das Handy bedienen oder rauchen.

Schaut man nun auf die Radfahrer Gruppen, die bei Dunkelheit unterwegs sind, findet man, dass es vor allem jüngere und älter Erwachsene oder Jugendliche sind. Diese Radfahrer Gruppe ist besonders dynamisch und deswegen oft schnell unterwegs. Entsprechend seltener sind Kinder bei Dunkelheit mit dem Fahrrad unterwegs. Diese fahren hauptsächlich morgens im Winter bei Dunkelheit zur Schule, aber seltener mit dem Fahrrad als in wärmeren Monaten. Ältere Menschen meiden eigentlich das Radfahren bei Dunkelheit.

 

Risiko Geblendet werden

Jeder kennt es und hat es bestimmt schon selber erlebt. Für Radfahrer ist die Blendung durch die Scheinwerfer der Autos ein ernstes und großes Problem. Das gilt vor allem für ältere Radfahrer und bei Fahrten „gegen“ den Verkehr. „Gegen den Verkehr“ meint nicht falsch in einer Einbahnstraße zu fahren, sondern der Verkehr auf „linken“ Radwegen, wie sie sehr häufig neben Verbindungsstraßen oder Landstraßen gebaut werden. Diese „linken Randwege“ sind baulich oft sogar etwas niedriger als die Fahrbahn selbst.

Hier treffen die Scheinwerfer den Radfahrer frontal. Sehr oft achten die Autofahrer auch nicht auf Radfahrer auf einem Fahrradweg neben der Strasse, und blenden das Fernlicht nicht ab.

Allgemein gilt: Die Blendung und die Anpassung an die Helligkeit ist geringer, wenn die Straße beleuchtet ist. Hingegen ist das Risko auf unbeleuchteten, wenig befahrenen Straßen sehr hoch. Hier kommen Autos mit einer sehr großen Geschwindigkeit und oft mit Fernlicht entgegen.

In einer solchen Situation wird der Radfahrer wird so geblendet, dass er für mehrere Sekunden nichts sieht. Ein geblendeter Radfahrer erkennt nicht einmal Hindernisse auf dem Radweg selbst, wodurch es zu Unfällen und Stürzen kommen kann.

Auf die Komplexität des Radverkehrs in einer belebten Stadt und die teilweise abenteuerlichen Radführungen, gehe ich nicht ein. Allerdings erhöhen diese, in Kombination mit schlechter Beleuchtung und Markierung das Risiko eines Fahrradfahrers bei Nacht enorm.

 

Fahrrad bei Dunkelheit - Warum sind Radfahrer bei Nacht besonders gefährdet?

Warum sind Radfahrer bei Nacht besonders gefährdet?

Was kann der Radfahrer tun, um seine Sicherheit zu verbessern?  

 

Die Antwort ist einfach: Sicherheit für Radfahrer kommt aus Sichtbarkeit! 

Und die Ansatzpunkte sind die Lichtanlage des Fahrrads, reflektierendes Material am Rad und reflektierende Kleidung.

Wer sich einen Fahrrad Parkplatz mal anschaut, muss nicht lange suchen: Bei der Beleuchtung von Fahrrädern gibt es in der Praxis Probleme. Effiziente Leuchtanlagen, wie zum Beispiel helle Leuchten und kraftvolle Dynamos gibt es zuhauf. Diese sind jedoch nicht billig, weshalb sie selten zum Einsatz kommen. Auch die Hersteller sparen bei der Ausstattung von neuen Fahrrädern und nutzen billige und einfache Leuchtanlagen.

Die Erfahrung zeigt, dass eine sehr gute Lichtanlage für ein Fahrrad (mit zum Beispiel Halogenleuchte, Standlicht, hochwertiger Dynamo usw.) kann inklusive professionellem Einbau, fast so viel kosten wie ein durchschnittliches Fahrrad.

Es ist unter Experten unumstritten, dass reflektierendes Material die Sichtbarkeit von Radfahrern verbessert. Dies vor allem, weil die Verwendung von reflektierenden Warnwesten, Reflektorbändern, Reflektoren am Rucksack oder Gespäckträger, eine höhere Sichtbarkeit bei Nacht erzeugt.

 

Das Fazit: Warum sind Radfahrer bei Nacht besonders gefährdet?

Die Gründe liegen einerseits bei den Autofahrern und andererseits bei den Fahrradfahrern selbst. Und jede Gruppe kann etwas dagegen tun.

Im Straßenverkehr hat jeder Teilnehmer dafür zu sorgen, dass er bei Dunkelheit ausreichend sichtbar ist. Vor allem die Beleuchtungsanlage muss einwandfrei funktionieren. Es ist bekannt, dass Fahrradfahrern ohne Licht auf öffentlichen Straßen verboten ist.

Wer zusätzlich den geringen Aufwand für Reflektoren, reflektierende Kleidung, eine Fahrrad Warnweste oder ähnliche Produkte nicht scheut, tut viel für seine maximale Sicherheit. Besonders Unfälle mit schweren oder tödlichen Verletzungen ereignen sich in hohem Maße bei Dunkelheit.

Deswegen ist Sichtbarkeit die Voraussetzung für Sicherheit.

 

Weitere Themen zu: Warum sind Radfahrer bei Nacht besonders gefährdet?

Fußgänger sind bei Nacht in Gefahr: 3x mehr tödliche Unfälle als bei Tag! -> hier

Was ist reflektierende Kleidung? -> Wissenscenter

 

Warum die meisten Unfälle bei Dämmerung oder Dunkelheit passieren

unfall bei nacht unfälle bei dämmerung

Warum die meisten Unfälle bei Dämmerung oder Dunkelheit passieren

 

Nachts schlafen wir doch!
Da ist doch weniger Verkehr auf der Straße!

Damit hatten auch wir nicht gerechnet. Dass bei Dämmerung und Dunkelheit deutlich mehr Unfälle passieren. Und vor allem auch, dass es in dieser Zeit die meisten Unfälle mit tragischem Ausgang gibt.

Nachts ist deutlich weniger Verkehr. Auch Fußgänger und Radfahrer sind im Vergleich zu Tageszeiten nur ausnahmsweise unterwegs. Schüler und kleinere Kinder sind nachts eigentlich gar nicht mehr unterwegs. Selbst wenn es mal vorkommt, sind sie in Begleitung eines Erwachsenen.

Deswegen hatten wir erwartet, dass aufgrund der geringeren Verkehrsdichte Nachts einfach weniger Unfälle passieren sollten.

Das ist falsch!

 

Unfälle bei Dämmerung oder Dunkelheit unfall bei nacht unfälle bei dämmerung

 

„Nachts schlafen wir doch“ gilt immer seltener

Das Verkehrsaufkommen am frühen Abend, nachts und im Morgengrauen nimmt durch veränderte Arbeits- und Freizeitgewohnheiten beständig zu. Entsprechend gilt die klassische Vorstellung „Nachts schlafen wir doch“ immer weniger für unsere Gesellschaft.

Dunkelheit und Dämmerung sind wichtige, oft unterschätzte Faktoren bei Verkehrsunfällen. Leider erreignen sich bei Dunkelheit und Dämmerung mehr Unfälle als nach der Verkehrsdichte zu erwarten wäre.

 

Wer ist bei Dunkelheit gefährdet?

Speziell schwache und ungeschützte Verkehrsteilnehmer wie beispielsweise Fußgänger, Radfahrer, aber auch Moped- und Motorradfahrer sind bei Nacht aufgrund ihrer schlechteren Erkennbarkeit gegenüber Autos stärker gefährdet. Deshalb werden unverhältnismäßig viele Menschen bei Unfällen in der Dunkelheit getötet, sagt die Statistik.

Dramatisch ist es vor allem bei Unfällen mit Fußgängern: hier hat die Dunkelheit einen signifikanten Einfluss auf Anzahl und Schwere der Unfälle. Die Unfallschwere für Fußgänger ist bei Dunkelheit auf Stadtstraßen laut Statistik 2.4 mal, auf Landstraßen 3.0 mal höher als bei Tageslicht.

Weniger überraschend sicherlich, dass nahezu 90 Prozent der tödlichen Unfälle mit Fußgängern innerorts zu verzeichnen waren, wobei jedoch etwa ein Drittel der nächtlich Getöteten außerorts registriert worden sind.

„Während bei Tage etwa 25 Getötete/ 1.000 Unfälle zu verzeichnen sind, steigt diese Zahl bei Nacht auf über 70.
Hautzinger/Tassaux ermittelten für Fußgänger nachts ein dreifach höheres Unfallrisiko gegenüber der Verkehrsteilnahme bei Helligkeit.“

Quelle: Deutscher Verkehrssicherheitsrat

 

Wann passieren die meisten Unfälle bei Dämmerung oder Dunkelheit?

Unfallschwerpunkte sind erwartungsgemäß die dunklen Herbst- und Wintermonate.

DRadfahrer mit reflektiver Kleidung verhindert Unfälle bei Dämmerung und Dunkelheities aufgrund der längeren Dunkelzeiten (beispielsweise im Winter von 17:30 Uhr bis 7:30 Uhr). Entsprechend finden über 50 Prozent der Unfälle im Dezember bei Dunkelheit oder bei Nacht statt.

In den Sommermonaten sinkt die Unfallrate bei Nacht auf ca 12 Prozent.

Extreme Schwankungen gibt es auch an den Wochentagen. Vor allem am Wochenende finden überdurchschnittlich viele Unfälle mit Fahrrädern und Fußgängern bei Nacht statt.

 

Damit stellt sich die berechtigte Frage: Geschehen Unfälle während der Dunkelheit oder wegen der Dunkelheit?

Dies muss nicht automatisch identisch sein. Unfälle die während der Dunkelheit entstehen, können zum Beispiel darauf zurückgeführt werden, dass die Verkehrsteilnehmer nicht ausreichend vorsichtig sind. Zum Beispiel wegen unangepasster Geschwindigkeit, Müdigkeit, etc.

Geschehen Unfälle jedoch wegen der Dunkelheit, hat dies etwas mit Sichtbarkeit, Erkennbarkeit zu tun. Beziehungsweise bei Autos oder Fahrzeugen mit der Lichtanlage, usw.

 

Was auch immer die Gründe sind: die Dunkelheit erhöht signifikant das Risiko von Verkehrsunfällen mit tragischem Ausgang.

Eine verbesserte Sichtbarkeit ist immer die richtige Antwort.

Für Fußgänger und Radfahrer gilt: reflektierende Kleidung kann dazu beitragen Unfälle zu verhindern.

Wie eine Warnweste dir 1 Sekunde frühere Sichtbarkeit gibt und warum dies dein Leben retten kann, findest du hier.

 


Weitere Themen zu der Informationsreihe Unfälle bei Dämmerung oder Dunkelheit

Fußgänger sind bei Nacht in Gefahr: 3x mehr tödliche Unfälle als bei Tag!

Warum sind Radfahrer bei Nacht besonders unfallgefährdet?

 

 

 

Fahrrad Diebstahlschutz

Fahrradschloss Kettenschloss REflektor Fahrrad Diebstahlschutz

Fahrrad Diebstahlschutz

 

Hilfe, mein Fahrrad wurde gestohlen!

 

Das passiert fast 100 Mal pro Tag in Deutschland. In Deutschland wird über 300.000 Mal pro Jahr ein Fahrrad gestohlen. Ein trauriger Rekord und die Situation hat sich über die Jahre nicht verbessert.

Da arbeitet man hart und spart man lange Zeit, um sich das neue Traum Fahrrad als Wunsch zu erfüllen. Oder es ist ein wertvolles Geschenk der Eltern oder von Freunden. Auf jeden Fall stellt aber das Fahrrad oft ein unersetzbares Verkehrsmittel dar, mit dem du zur Schule, Uni, zum Arbeitsplatz oder einfach zum Einkaufen und zu Freunden kommst.

Nun ist das Fahrrad weg! Es wurde gestohlen.

 

 

Reflektor Fahrradschloss Kettenschloss Diebstahlschutz reflektiv bei Tag

NEU – INNOVATION: Reflektor Fahrradschloss (Kettenschloss) – So sieht es bei Tag aus
Mehr Infos

 

 

Vermutlich ist Folgendes passiert:

Variante 1: das Fahrrad war ungesichert abgestellt. Dies ist die wahrscheinlichste Ursache für einen Fahrrad Diebstahl und passiert laut Polizeistatistik in jedem 6-ten Fall. Ungesichtert ist ein Fahrrad dann, wenn es keinen aktiven Fahrrad Diebstahlschutz gibt, wie zum Beispiel ein Fahrradschloss oder einen abgeschlossenen Abstellraum.

Variante 2: das Fahrrad war schlecht gesichert abgestellt. Schlecht gesichert heißt, dass ein Fahrradschloss am Rad angebracht war, dieses jedoch nicht mit einem festen Gegenstand (Fahrradständer, Stange, oder ähnlich) verbunden war. Wenn also das Fahrradschloss nur am Fahrrad hängt, kann ein Dieb das Fahrrad ohne großen Aufwand hochheben und mitnehmen. Professionelle Diebe haben einen Kleintransporter um die Ecke und schon ist das Fahrrad verschwunden.

Variante 3: der Fahrrad Diebstahlschutz war nicht ausreichend gut. Tatsächlich sind fast alle Fahrradschlösser laut Stiftung Warentest in ca. 30 Sekunden zu knacken. Wenige Ausnahmen bieten einen Widerstand von bis zu 60 Sekunden. Für professionelle Diebe sind damit selbst gesicherte Fahrräder kein echtes Problem, dass ein Bolzenschneider oder andere Werkzeuge, nicht lösen können. Fahrradschlösser stellen jedoch auf jeden Fall ein Hindernis für Gelegenheitsdiebe dar.

 

reflektor-fahrradschloss-kettenschloss-neon-grau-nacht-800

NEU – INNOVATION: Reflektor Fahrradschloss (Kettenschloss) – So sieht es bei Nacht aus
Mehr Infos

Fahrrad Diebstahlschutz: Das solltest du wissen!

Hinter dem Fahrrad Diebstahl steckt eine organisierte „Industrie“. Profis mischen vor allem bei sehr teuren und hochwertigen Fahrrädern oder E-Bikes kräftig mit. Gelegenheitsdiebe schnappen sich ein Fahrrad nur dann, wenn es unauffällig und schnell gehen kann.

Das Risiko ist in Städten nach Stadtteilen unterschiedlich groß. So können Profi Diebe nicht mit einem Transporter in die Fußgängerzone einer Großstadt und entsprechend werden sie hier seltener zum Einsatz kommen. Dunkle Straßen, schlecht einsehbare Fahrradstandorte, wenig Verkehr, begünstigen einen Diebstahl. Deswegen bringt dort auch der beste Fahrrad Diebstahlschutz nicht besonders viel.

Gestohlene Fahrräder werden oft aus der Stadt wegtransportiert, häufig auch ins Ausland und über Flohmärkte, Ebay oder andere Plattformen verkauft. Die Aufklärungsquote von Fahrraddiebstählen liegt bei unter 10%. Also ernsthaft hoffen, dass dein Fahrrad wiedergefunden wird, ist sicherlich zuviel Optimismus.

 

Fahrrad Diebstahlschutz: Was du brauchst!

Ein stabiles Fahrradschloss. Entweder als Kettenschloss, als Bügelschloss oder als Kabelschloss.

Während Bügelschlösser sehr stabil aber auch sehr unpraktisch und sehr schwer sind (1.5 kg), haben Kettenschlösser und Kabelschlösser den Vorteil stabil und praktisch im Gebrauch zu sein. Während der Fahrt kann ein Fahrrad Kettenschloss oder Kabelschloss einfach unter dem Fahrradsitz oder am Lenker befestigt werden.

 

Du kannst noch mehr für deine Sicherheit tun!

Ein Fahrradschloss dass nicht nur dein Fahrrad vor Diebstahl schützt, sondern auch dich während der Fahrt bei Dunkelheit oder Regen.

Die Innovation von ReflectYo. ist ein Kettenschloss und ein Kabelschloss, dass bei Dunkelheit das Scheinwerferlicht reflektiert. Und deshalb wie ein zusätzlicher Reflektor. Deshalb ist nicht nur dein Fahrrad sicher. Du bist es auch.

 

NEU – INNOVATION im Fahrrad Diebstahlschutz: Reflektor Fahrradschloss (Kettenschloss)

 

Ansicht bei Tag

Am Rad ein Reflektor Fahrradschloss bei Tag. Kettenschloss für Diebstahl Schutz Fahrrad

 

 

Ansicht bei Nacht

Fahrrad Diebstahlschutz Bei Nacht reflektives Reflektor Fahrradschloss Kettenschloss am Fahrrad Diebstahlschutz

 

 

Mehr Informationen zum Reflektor Fahrradschloss (Kettenschloss) findest du hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erschreckend! So sieht man ein Fahrrad bei Dunkelheit

Sichtbarkeit Fahrrad, Radfahrer bei Nacht mit reflektierender Weste und ohne Sicherheitsweste

Lebensgefahr: Ohne Warnweste Fahrrad

 

Dies ist die Hauptgefahr eines Radfahrers bei Dunkelheit

Die Sichtbarkeit des Radfahrers ist fast Null. Trotz Fahrradlicht, Reflektoren und Rückleuchte. Und da gehört nicht mal Regen und Nebel dazu.

Nähert sich nun ein Auto mit hoher Geschwindigkeit, wird es für den Fahrradfahrer sehr gefährlich.

Sehr aufmerksame Autofahrer werden das Fahrrad bei ca. 50 m erkennen. Weniger aufmerksame und übermüdete Autofahrer, werden das Rad erst bei ca 10-20 m erkennen. Beide Entfernungen sind viel zu kurz um sicher abzubremsen. Denn ein Auto legt bei 100 km/h über 27 m in einer Sekunde zurück. Selbst bei vorsichtigen 80 km/h sind es immer noch über 22 m in einer Sekunde.

Das Auto kann nur noch im letzten Augenblick ausweichen.

Was jedoch wenn Gegenverkehr da ist und der Gegenverkehr blendet?

Oder der Fahrer abgelenkt ist, übermüdet ist oder auf das Handy schaut?

 

Warnweste Fahrrad Sichtbarkeit bei Nacht mit Rücklicht ohne Sicherheitsweste, Reflektorweste, Hinweisweste, Fahrradweste
Radfahrer mit Rücklicht und Helm und Reflektoren. Dies ist lebensgefährlich!

 

 

Warnweste Fahrrad: 200 m Sichtbarkeit!

Betrachtet man das Foto von unten, ist es offensichtlich:

„Zwei Fahrradfahrer mit der Warnweste Fahrrad (reflektierende Leuchtweste, Sicherheitsweste) sind deutlich sicherer als die beiden anderen“!

Die reflektierenden Warnweste Fahrrad zeigen beeindruckend, was moderne, hochrelektive Kleidung (beispielsweise Reflektionskleidung, Reflektionswesten) oder Sicherheitsaccessoires im Straßenverkehr bedeuten. Die Reflektion des Kamerablitz ist vergleichbar mit den Scheinwerfern eines Autos.

 

Warnweste Fahrrad Sichtbarkeit Fahrrad Radfahrer bei Nacht
Fotoaufnahme Fahrradfahrer bei Nacht mit Blitzlicht mit Fahrrad Warnweste (Reflektionskleidung)

 

Übersehen zu werden ist eine der Hauptgefahren für Radfahrer. Rechnet man abgelenkte Autofahrer (Handy, Radio, Musik, quengelnde Kinder) oder übermüdete Fahrer hinzu, steigt die Gefahr ins unermessliche.

Von hinten überfahren oder angefahren zu werden ist die Hauptangst von Radfahrern. Es ist ein Unfall, den wir kaum vermeiden können. Wir verlassen uns darauf, dass uns Autofahrer mit genügend Abstand an uns vorbeifahren. Aber dafür muss uns der Autofahrer aber sehen können.

 

Warnweste Fahrrad: Selbsterklärend was zu tun ist, wenn einem das eigene Leben und das seiner Lieben wertvoll ist.

Helle Kleidung kann dabei helfen, sich mit dem Fahrrad sichtbarer zu machen. Dies reicht jedoch für den Straßenverkehr nicht aus. Deutlich effektiver sind bspw. reflektierende Kleidungsstücke, die rundum am Körper getragen werden sollten. Spezielle Accessoires für Radfahrer, wie zum Beispiel Fahrrad Warnwesten, erhöhen die Sichtbarkeit von Fußgängern und Radfahrern auf bis zu 250 Meter.

Dies ist besonders wichtig für Pendler, die entsprechend früh mit dem Fahrrad oder zu Fuß raus müssen. Aber auch für Schüler die bei Dunkelheit oder schlechter Sichtbarkeit zur Schule oder zum Sport mit dem Rad fahren.

Auch wenn es selbstverständlich sein sollte: Für Radfahrer ist die richtige Beleuchtung des Fahrrads eine Top Priorität. Dazu gehört als Minimum ein weißer Frontscheinwerfer und ein rotes Rücklicht. Zusätzlich sollte ein weißer Reflektor vorne, ein roter Reflektor – Großrückstrahler sowie ein kleiner roter Rückstrahler hinten am Fahrrad angebracht sein. Laut der Straßenverkehrsordnung sind vorne und hinten leuchtende, gelbe Rückstrahler an beiden Pedalen verpflichtend. Damit ein Fahrrad von der Seite sichtbar ist, sind mindestens zwei um 180 Grad versetzte gelbe Speichen Reflektoren für jedes Rad verpflichtend.

Weitere Informationen zum Thema „Sichtbarkeit im Straßenverkehr“ und Warnweste Fahrrad gibt es überdies auch bei der Polizei.

 

Warnweste Fahrrad: #seiSicher.  #seiSichtbar.

Sichtbarkeit ist Sicherheit. Wir empfehlen die ReflectYo. Sicherheitsprodukte für Fahrradfahrer. Diese gibt es als hoch reflektive Weste mit LED Beleuchtung und als LED Jacken.

 

Fahrrad Sicherheit – so machst du es richtig!

Sicherheit Fahrrad, Radweste, Sicherheitsweste, Warnweste, Reflektoren

Fahrrad Sicherheit

Fahrrad Sicherheit: Warnwesten? Sicherheitswesten? Radwesten? Was tun?

 

Die Bayern nennen es Radl, die Schweizer Velo, umgangssprachlich muss oft der Drahtesel herhalten. Coole Typen fahren mit dem Rennrad oder Mountainbike. Für deine Fahrrad Sicherheit ist es egal, wie du dein Rad bezeichnest. Nicht egal ist jedoch, wie sichtbar du bist.

Mein Lehrer sagte immer: „Sei ein heller Kopf und denk voraus!“

 

Denk voraus für die Fahrrad Sicherheit heißt wenn du unterwegs bist:

Wie erkennbar bist du? Bei Tag? Bei Nacht? Wie sehen dich andere Verkehrsteilnehmer? Sehen sie dich überhaupt? Von welcher Distanz?

50 m Sichtbarkeit sind sehr wenig. Verdammt wenig sogar, wenn ein Auto mit 80 oder 100 km/h unterwegs ist.

Das Auto braucht mindestens 28 m um abzubremsen. Vorausgesetzt man sieht dich sofort. Es ist nicht dunkel. Es regnet nicht und es gibt keinen Nebel. Der Fahrer ist nicht abgelenkt.

Angenommen das Auto kommt jetzt von der Seite. Hier rettet dich nur eine „maximale vorbeugende Sichtbarkeit“.

 

Fahrrad Sicherheit Fahrradwesten und Warnwesten für Radfahrer machen dich sicher. Radwesten für Sichtbarkeit bei Nacht.
Fahrrad Sicherheit: Trotz Reflektoren an der Seite und einem Rücklicht – Gefährlich geringe Sichtbarkeit!

Fahrrad Sicherheit: Was ist zu tun? Eine Warnweste für Fahrradfahrer tragen?

Sei ein „heller Kopf“ und leuchte im Verkehr.

Wichtig zuerst für die Fahrrad Sicherheit, als absolutes Minimum: Dein Fahrrad hat vorne und hinten Licht. Und es ist mit reflektierenden Accessoires (z.B. Reflektoren) ausgerüstet – so wie du!

Das Minimum reicht, um die Verkehrspolizei glücklich zu machen. Wenn Du dich und deine Lieben glücklich machen willst, solltest du mehr tun.

 

  1. Überprüfe vor jeder Fahrt, ob dein Vorderlicht und dein Rücklicht am Fahrrad funktionieren. Lästig? Ja. Es kann aber dein Leben retten.
  2. Schaffe dir ein zusätzliches blinkendes Rücklicht an. Für das Fahrrad, für deine Jacke, deinen Rucksack. Damit findest du noch mehr Beachtung. (Ein Tipp sind die LED Sicherheitslichter von ReflectYo.)
  3. Rüste dein Fahrrad mit den gesetzlich vorgeschriebenen Reflektoren aus (vorne weiß, hinten rot, Pedale orange). Die Speichenreflektoren oder reflektierende Reifen sorgen für seitliche Sichtbarkeit. Und auch hier wieder: ein blinkendes LED Sicherheitslicht mit einem Clip für den Rucksack zum Beispiel gibt dir 180 Grad Sichtbarkeit.
  4. Trage helle reflektierende Kleider und reflektierende Accessoires. Die Warnwesten für Fahrradfahrer (Sicherheitswesten, Radwesten), Leuchtbänder von ReflectYo. sind ideal.
  5. An Ampeln bei rot oder an der Kreuzung bei einem Stop Zeichen, halte nie neben einem Fahrzeug. Halte stets hinter Autos und Lastwagen an und das mit eingeschaltetem Licht. Nur so kannst du gesehen und wahrgenommen werden.

 

Und natürlich willst du nicht wie ein fahrender Weihnachtsbaum aussehen.  Das musst du auch nicht.

 

Es ist nicht alles Gold was glänzt:

Keine Kompromisse bei der Fahrrad Sicherheit und bei Warnwesten für Fahrradfahrer (Sicherheitswesten)

ReflectYo. bietet dir moderne und hocheffiziente (weil hochreflektive) Sicherheitswesten an. Wir haben Warnwesten zu Radwesten weiterentwickelt. Diese erlauben einen dezenten Auftritt, enthalten jedoch hoch reflektives Material und sind als Leuchtweste in der Dämmerung, Dunkelheit oder bei schlechter Sicht einfach ein ideales Zubehör für deine Sicherheit.

Bequemlichkeit und Tragbarkeit der Fahrradwesten sind uns extrem wichtig. Kein noch so sinnvolles Kleidungsstück wird genutzt, wenn es unbequem ist.

Sekundär für die Sicherheit, aber ein k.o. Kriterium für uns: keine Rückstände an Schadstoffen, die deine Haut reizen. Du wirst die Fahrrad Sicherheitsweste selten auf der nackten Haut tragen. Trotzdem sind Rückstände an Schadstoffen, wie sie in vielen ungeprüften Radwesten zu finden sind, für uns nicht akzeptabel.

Sicherheit und Gesundheit müssen Hand in Hand gehen.

 

 

Die Produkte von ReflectYo. online kaufen.

Ab wann können Kinder mit dem Rad (Fahrrad) alleine zur Schule fahren?

ab wann können kinder mit dem fahrrad zur schule fahren, schulweg, kinder, rad, sicherheit für kinder auf dem schulweg

Mit dem Rad zur Schule

Diese Frage beschäftigt viele Eltern. Und sehr oft machen Kinder Druck, damit sie mit dem Rad zur Schule fahren können.

Was sagt der Gesetzgeber und was sagen die Fachleute dazu?

 

Rad zur Schule: Wichtig ist erstmal Folgendes

Für den Gesetzgeber sind Kinder Fußgänger!

Das Gesetz sagt auch, dass bis zum Alter von 8 Jahren müssen Kinder mit ihrem Rad, Fahrrad, Skateboard etc. auf dem Gehweg fahren.

Sind Kinder im Alter von 8 – 10 Jahren, dürfen sie mit dem Rad laut Gesetz sowohl den Gehweg, als auch die Straße oder, soweit vorhanden, den Fahrradweg benutzen. Die Entscheidung wo die Kinder fahren sollen, liegt in dieser Alters-Spanne in dem Ermessen der Eltern. 

Rad zur Schule Kinder mit dem Fahrrad zur Schule fahren, Rad, Kinder, Schulweg, Schüler, Bike, Straßenverkehr

Kinder die über 10 Jahre alt sind, werden vom Gesetzgeber als „mündige Radfahrer“ definiert. Es gelten also die gleichen Regeln wie für Erwachsene. Kinder müssen dann entweder die Straße oder den Fahrradweg benutzen.

Es spielt keine Rolle, wohin die Kinder mit dem Fahrrad unterwegs sind. Für Kinder die mit dem Rad zur Schule fahren, gelten keine besonderen Regeln und Schulkinder dürfen auf dem Gehweg nur dann Fahrrad fahren, wenn sie unter 10 Jahre alt sind.

Eine allgemeine Regelung, ab welchem Alter Kinder alleine mit dem Rad zur Schule fahren dürfen, gibt es nicht.

Grundsätzlich sollten Kinder erst nach absolvierter Ausbildung oder einem Training für Fahrradfahrer, wie sie an vielen Schulen Standard ist, mit dem Fahrrad allein zur Schule fahren.

Eine gute Richtlinie für Eltern ist auch: Kinder unter 7 Jahren sollten nicht alleine mit dem Fahrrad (Rad, Bike) unterwegs sein. Eltern oder andere Erwachsene sollten sie unbedingt begleiten.

Wenn Kinder und Eltern mit dem Fahrrad, Bike unterwegs sind: Achten sie auf Ihre Sichtbarkeit. Die Sichtbarkeit durch reflektierende Fahrradwesten, Radwesten von ReflectYo., Hinweiswesten mit und ohne Eigenbeleuchtung, tragen sehr viel zur Sicherheit bei.

 

 

 

ReflectYo. 

Reflektierend hohe Sichtbarkeit.

Nicht übersehen werden. Denn Leben ist wertvoll.

Achten Sie auf sich und Ihre Lieben!

 

 

☂ INNOVATION – NEU: Sicherheitsprodukte von ReflectYo. ☔